Welche Grüntee-Sorten aus Japan gibt es?

Tatsächlich recht viele. Die bekannteste und am weitesten verbreitete ist Sencha. Den gibt es in einfacheren und in sehr hochwertigen Qualitäten. Er ist oft der Alltagstee und harmoniert auch sehr gut mit Genmai, dem gerösteten Reis, den man in Japan in den Tee hineingibt. Ein weiterer „VIP“ aus Japan ist der grüne Pulvertee, Matcha. Der gehört zur klassischen japanischen Teezeremonie dazu.

Eine Besonderheit ist der Gyokuro, ein Tee, der vor der Ernte komplett beschattet wird und so ganz viel Chlorophyll enthält, mehr noch, als der ohnehin sehr intensive Sencha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.